Telefon 1026
24-Stunden-Erreichbarkeit
0171 3212422

Unsere Arbeit

Wir setzen uns dafür ein, dass ...

... sterbenskranke Menschen mit ihren körperlichen,
psychischen, sozialen und spirituellen Bedürfnissen
Hilfe und Begleitung finden.

... Sterbende ihren letzten Weg mit größtmöglicher
Lebensqualität und Würde gehen können, unabhängig
von ihrer Herkunft, Religion, sozialen Stellung
und Nationalität.

... Angehörige und Freunde beim Abschiednehmen
und ihrer Trauer begleitet werden.

... die Idee der Hospizhilfebewegung einen festen
Platz in der Öffentlichkeit bekommt.

Wir richten uns nach den Bedürfnissen des schwerstkranken und sterbenden Menschen, unabhängig von seiner persönlichen Weltanschauung, Religionszugehörigkeit, Nationalität, etc.

Unsere Leitgedanken

Die Hospizbewegung betrachtet das menschliche Leben von seinem Beginn bis zu seinem Tode als ein Ganzes

Sterben ist Leben – Leben vor dem Tod.

Im Zentrum stehen die Würde des Menschen am Lebensende und der Erhalt größtmöglicher Autonomie. Voraussetzung hierfür sind die weitgehende Linderung von Schmerzen und Symptomen schwerster lebensbeendender Erkrankungen durch palliativärztliche und palliativpflegerische Versorgung sowie eine psychosoziale und spirituelle Begleitung der Betroffenen und Angehörigen.

Diese lebensbejahende Grundidee schließt Tötung auf Verlangen und Beihilfe zur Selbsttötung aus.

 

Ehrenamtliche Mitarbeiter

Zur Hospiz- und Palliativarbeit gehört als ein Kernelement der Dienst Ehrenamtlicher.

Sie sollen gut vorbereitet, befähigt und in regelmäßigen Treffen begleitet werden.

Durch ihr Engagement leisten sie einen unverzichtbaren Beitrag zur Teilnahme der Betroffenen und der ihnen Nahestehenden am Leben des Gemeinwesens und tragen dazu bei, die Hospizidee in der Gesellschaft weiter zu verankern.