Telefon 1026
24-Stunden-Erreichbarkeit
0171 3212422
Ihr Ansprechpartner

Diakoniestation Kreuztal
Telefon: 02732/1026

Lebenswert

Freundeskreis der Diakoniestation Kreuztal e.V.

Der Freundeskreis der Diakoniestation Kreuztal ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein, der 1983 zur ideellen und materiellen Unterstützung der Diakoniestation gegründet wurde.

Die Stiftung Diakoniestation Kreuztal hat nach ihrem Selbstverständnis einen ganzheitlichen Auftrag der über den eines reinen Dienstleistungsanbieters auf dem sogenannten Pflegemarkt weit hinausgeht. Wichtige Aufgabenfelder, die unverzichtbar das diakonische Profil prägen und in denen Zeithaben und menschliche Zuwendung eine besondere Rolle spielen, sind aus Mitteln der Kranken- und Pflegeversicherung nicht refinanzierbar. Hier und in anderen wichtigen Aufgabenbereichen unterstützt der Freundeskreis die Arbeit der Diakoniestation finanziell aus Beiträgen und Spenden seiner Mitglieder und Freunde.

Durch Ihre Mitgliedschaft im Freundeskreis leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur ganzheitlichen Diakonischen Arbeit in Kreuztal.

Der Jahresbeitrag von mindestens 12 Euro pro Person hat sich seit dem Gründungsjahr 1983 nicht verändert. Darüber hinausgehende Beiträge und Spenden sind natürlich immer herzlich willkommen.

Auch über ein ehrenamtliches Engagement in verschiedenen Gruppen und Kreisen wie z.B. den Frühstückstreffs, Bastel- und Handarbeitskreisen freuen wir uns sehr.

Der Freundeskreis hat jährlich zwei feste Termine:

  • Mitgliederversammlung: Immer am Aschermittwoch
  • Freundeskreisnachmittag: im Mai jeden Jahres (der genaue Termin wird im Frühjahr bekannt gegeben)
03.04.2018 | Freundeskreis der Diakoniestation

Bericht der 34. Mitgliederversammlung

v.l.n.r: Sup. i.R., F. Hillnhütter (stellv. Vorsitzender), Dr. med. W. Böhringer (Vorsitzender), C. Thiemer (Schriftführerin), W. Reinders (Kassierer), J. Siebel (Beisitzerin, stellv. Schriftführerin), K. Dietrich (Beisitzer, stellv. Kassierer), H. Perl (stellv. Vorsitzender)

Pressemitteilung

 

Wahlen

In der 34. ordentlichen Mitgliederversammlung wurde bei der Wahl Dr. Wolfgang Böhringer wieder zum Vorsitzenden des Freundeskreises gewählt.

Christel Thiemer stellte auf eigenen Wunsch ihre Position als Schriftführerin zur Verfügung. 

Als Nachfolgerin wurde Anne Pröpper gewählt. Zum Kassenprüfer: Katharina Vacik, Martin Spieß und Dr. Wolfgang Poltz.

 

 

 

 

Berichte aus der Arbeit

Der Finanzbericht und Jahresabschluss 2017 wurde zur Kenntnis genommen und einstimmig verabschiedet. Der Geschäftsführer der Stiftung Diakoniestation Kreuztal Dietmar Braun dankte den Mitgliedern des Freundeskreises für die Unterstützung in 2017. Immerhin wurden 45.000 Euro für diakonische Arbeitsfelder zur Verfügung gestellt, die von keiner anderen Seite gefördert werden.

Unter anderem gehörten dazu die Arbeitsfelder Ambulante Hospizhilfe und Seniorenberatung.

Die Berichte dazu lagen für 2017 vor, wurden von den Mitgliedern begrüßt und den verantwortlichen Mitarbeiterinnen Gabriele Brede und Katja Ermert-Weise gedankt.

Zukunftsfragen

Die gute Situation im Finanzbereich, die stabile Mitgliederzahl von fast neunhundert Mitgliedern,

die Spenden der Mitglieder, Firmen, Einrichtungen, Gruppen und Organisationen

machen Mut und geben Sicherheit, die bereits geförderten Maßnahmen und andere auch in Zukunft weiterzuführen. Aber auch solche Projekte, die sich aus der Arbeit ergeben und Investitionen erforderlich machen, wie z.B.  die Anschaffung eines mobilen Patientenhebelstuhls, Maßnahmen der Fortbildung für die Mitarbeiter, Ersatzbeschaffung eines Kleinbusses für Behinderte.

Auf den seit Jahren erfolgreich durchgeführten Freundeskreis Nachmittag, in 2018 am 26. Mai in der Kreuztaler Stadthalle wurde aufmerksam gemacht und auf alle Studien- und Erlebnisfahrten „ Diakonie in Fahrt“ in 2018 hingewiesen.

Ihr Ansprechpartner

Diakoniestation Kreuztal
Telefon: 02732/1026